Über

Beschreibung

The german sneaker label "munda:rt" was newly founded in 2013 and has its roots in south Germany close to Stuttgart.
Our young team of experienced shoe-designers and sneaker-freakers fulfilled the long-awaited dream of an own brand with munda:rt. We present 2 main collections for men and women yearly that enjoy continuous popularity.

The demands on both the quality and the fashion-affinity is the most important thing of our branding Image.

munda:rt is the reflection of a new spirit behind free, open minded society.
Our collections fuse elements of different cultures all over the world with a modern urban touch and subtle glamour, to create the munda:rt interpretation of a futuristic, common world.
We are not interested in short-lived fashion and we bank in individuality instead of mainstream. Authenticity and uncompromised designs give every style it´s own character.
This philosophy makes munda:rt perfectly suitable for daily use and at the same time so unique. Whoever wears munda:rt presents a special statement:
you decide what you are and what you want to express.

Sex appeal will be redefined; we dance through the night at festivals all over the world, only wearing sneakers. The real luxury is freedom.

„... come as you are and let´s escape to wonderland, we are vandals fighting for a world of love“

Website http://www.mundart-footwear.com/

Showroom-Kontakte
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Liefer- und Zahlungsbedingungen der Firma RUN Lifewear GmbH
1. Geltung
Unsere Allgemeinen Lieferungs- und Zahlungsbedingungen gelten für alle mit uns abgeschlossenen Geschäfte. Entgegenstehende oder von unseren Bedingungen abweichende Bedingungen des Bestellers erkennen wir nicht an, auch wenn er in seiner Bestellung auf eigene Allgemeine Geschäftsbedingungen hinweist.
2. Bestellung
Bestellungen haben schriftlich, vorzugsweise auf unserem Bestellformular zu erfolgen.
3. Lieferung
3.1 Lieferungen erfolgen an den in der Bestellung und der Auftragsbestätigung genannten Lieferort.
3.2 Teillieferungen sind zulässig.
3.3 In der Bestellung genannte Lieferzeitpunkte sind für uns unverbindlich.
3.4 Die Gefahr des zufälligen Untergangs geht mit Aushändigung unserer Ware an den Spediteur auf den Käufer über, es sei denn wir hätten uns zur Lieferung frei Haus verpflichtet.
4. Prüfungs-, Anzeigepflicht, Gewährleistung
4.1 Es gilt § 377 HGB.
4.2 Unsere Gewährleistungspflicht beschränkt sich auf Ersatzlieferung der mangelhaften Ware.
Sind wir zur Ersatzlieferung nicht in der Lage oder wird sie von uns abgelehnt, ist der Besteller berechtigt hinsichtlich des mangelhaften Teils der Ware an der Gesamtlieferung vom Vertrag zurückzutreten (Teilrücktritt) oder entsprechend zu mindern. Im Fall der Mangelhaftigkeit der gesamten Lieferung erstreckt sich das Rücktritts- oder Minderungsrecht auf die gesamte Lieferung.
Weitere Ersatzansprüche des Bestellers bestehen nicht, insbesondere auf entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden.
Vorstehende Haftungsfreizeichnung gilt nicht für Personenschäden oder soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unsererseits beruht.
5. Preise
Die in unseren Preislisten genannten Preise sind Nettopreise. Die Mehrwertsteuer richtet sich nach dem zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung geltenden Mehrwertsteuersatz.
Soweit keine abweichende, schriftliche Preisvereinbarung getroffen ist, gelten unsere im Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Preislisten.
6. Zahlung, Eigentumsvorbehalt
6.1 Skonto wird nur gewährt, wenn Höhe und Zahlungsfrist bei Vertragsabschluss schriftlich festgelegt werden.
6.2 Der Besteller ist zur Aufrechnung nur berechtigt, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind.
Zurückbehaltungsrechte können nur insoweit ausgeübt werden, als der Gegenanspruch des Bestellers auf dem gleichen Auftrag beruht, aus dem wir unseren Zahlungsanspruch herleiten.
6.3 Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung unser Eigentum.
Der Besteller ist bis auf Widerruf berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterzuverkaufen. Er tritt uns bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsendbetrages (einschließlich Mehrwertsteuer) ab, die ihm aus der Weiterveräußerung gegen seine Abnehmer oder Dritte erwachsen und zwar unabhängig davon, ob unsere Ware zum Weiterverkauf verarbeitet wurde oder nicht. Wir nehmen die Abtretung an.
Der Besteller ist zur Einziehung der Forderung aus dem Weiterverkauf und auch nach Abtretung bis auf Widerruf ermächtigt. Er verpflichtet sich uns den Schuldner der abgetretenen Forderung bekanntzugeben und alle zur Geltendmachung unserer Rechte erforderlichen Angaben zu machen und hierzu notwendige Unterlagen in Kopie vorzulegen.
6.4 Bei Pfändung unserer Ware oder sonstiger Eingriffe Dritter ist der Besteller verpflichtet uns umgehend zu informieren.
6.5 Ist schriftliche Ratenzahlung vereinbart und hält der Besteller sich hieraus ergebende Zahlungsfristen nicht ein oder zahlt er nicht in vereinbarter Höhe, wird der gesamte offene Restbetrag sofort zur Zahlung fällig.
6.6 Wir sind berechtigt Zahlungseingänge in der Reihenfolge „Zinsen, Kosten, Hauptforderung“ auf unsere älteste Forderung zu verrechnen, auch wenn die Zahlung durch den Kunden mit anderer Zweckbestimmung erfolgt ist.
7. Höhere Gewalt
Höhere Gewalt, zu der wir auch Kriege, Anschläge, Aufstände, Streiks/Aussperrungen beim Hersteller, Brände, Explosionen, Naturkatastrophen etc. rechnen, verlängern eventuell vereinbarte Lieferfristen in angemessenem Umfang. Ist nicht absehbar, bis wann die Beeinträchtigungen durch höhere Gewalt beendet sein werden, sind wir zum Rücktritt berechtigt.
8. Geltendes Recht
Es gilt Deutsches Recht mit Ausnahme des CISG.
9. Gerichtsstand
Ist der Sitz unserer Gesellschaft. Das gleiche gilt, falls der Besteller keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat oder sein Geschäftssitz, Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.
10. Salvatorische Klausel
Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Regelungen unwirksam sein oder unwirksam werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Regelungen hiervon unberührt. Im Fall der Unwirksamkeit gilt eine wirksame Regelung vereinbart, die der unwirksamen wirtschaftlich am nächsten kommt.